Was ist ....
+++ Die neuen Termine für die Saison 2018 sind online +++ Die neue Saison 2018 wartet mit neuen Terminen und Strecken auf. Wir freuen uns jetzt schon drauf +++ Die Bunten Hunde Hamburg wünschen allen eine ruhige und schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2018 +++
Was ist ....Stockcar

Dies ist ein Geschwindigkeitsrennen über eine bestimmte Anzahl Runden, bei dem jedoch fast alles erlaubt ist, um zu gewinnen. Man darf drängeln und den Gegner auch aufs Dach legen, um ihn zu überholen. Nur auf die Fahrertür darf nicht gefahren werden. Gefahren wird Stockcar entweder nach dem K.O.-System (nur die ersten kommen weiter) oder nach dem Punkt-System (je nach Platzierung erhalten die Fahrer Punkte, wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen).
Stockcar wird gefahren in Gannerwinkel, Warenholz, Wacken, Leipzig usw.

Autocrash

Bei diesem Rennen geht es nur darum, möglichst viele Punkte durch Dreher oder Überschläge zu erhalten. Auch hier darf nicht auf die Fahrertür gefahren werden. Das Rennen ist zeitlich begrenzt und in dieser Zeit muss man möglichst viele Gegner drehen oder zum Überschlag bringen. Dafür erhält man Punkte und gewonnen hat, wer die meisten Punkte hat. Autocrash wird gefahren bei der Nord-West-Meisterschaft (Bramsche, etc.).

Rodeo / Massenstart

Das Rodeo wird immer am Ende des Renntages gestartet. Dann können alle Fahrzeuge einer Klasse auf die Bahn und es gewinnt das Fahrzeug, was als Letztes noch fahrfähig ist. Um zu Überleben ist fast alles erlaubt, nur nicht auf die Fahrertür fahren und sich verstecken. Das Rennen ist nicht zeitlich begrenzt, es wird erst abgewunken, wenn nur noch wenige Fahrzeuge rollen.

Ackerralley (Crashrennen)

Diese Art von Rennen ist eigentlich ein riesiges Rodeo. Es geht nur darum, als letztes fahrfähiges Auto übrig zu bleiben. Alles ist erlaubt, um die Gegner auszuschalten (nur nicht auf die Fahrertür zu fahren). Es gibt weder eine begrenzte Rundenanzahl noch eine begrenzte Zeit. Das Rennen ist erst beendet, wenn nur noch ein Fahrzeug rollt. Während des Rennens darf man insgesamt 30 Minuten ins Fahrerlager fahren, um sein Auto wieder zu reparieren. Dadurch kann es gut passieren, dass solch eine Ackerrallye manchmal bis zu 2 Stunden geht. Ackerrallye wird gefahren in Wacken (Bokelsrehm).

Auto- Cross

Dies ist ein Geschwindigkeitsrennen, bei dem kein Rempeln erlaubt ist. Es darf überholt werden, aber ohne den Gegner zu berühren. Gefahren wird nach dem Punkte-System. Gefahren wird Auto-Cross in Uelzen, Extertal, Bremen-Hoopte, Bohnhorst, Riehetal, Eime, Dassel.

Stoppelcross

Diese Rennen werden auf unbefestigten Bahnen veranstaltet. Auch dies sind Geschwindigkeitsrennen. Hier ist das Rempeln nicht erlaubt (Berührungen werden geduldet).Gefahren wird nach dem Punkte-System (aber – je schlechter die Platzierung, umso höher die Punktzahl). Gewonnen hat hier also, wer die wenigsten Punkte hat. Gefahren wird Stoppelcross in Wittenburg, Goldenstädt und Blievenstorf.

Stoppelfeldrennen

Stoppelfeldrennen wird so ziemlich alles genannt, was auf dem Acker gefahren wird (wichtig für die Renngenehmigung). In Wistedt, Wümme und Tostedt wird nur die Rundenzeit gewertet (wer die schnellsten Rundenzeiten hat, hat gewonnen). Die Bunten Hunde veranstalten jedes Jahr ein Stoppelfeldrennen nach Stockcar-Regeln.
Dieses Rennen findet in diesem Jahr im September in Gannerwinkel statt.

Speedway

Speedway ist die dänische Form von Auto-Cross. Es ist ein reines Geschwindigkeitsrennen, bei dem Rempeln nicht erlaubt ist. Gewertet wird nach dem Punkte-System (wer die meisten Punkte hat, hat gewonnen). Gefahren wird Speedway in Korskro/ DK.

Hard-Speedway

Hard-Speedway ist die dänische Form von Stockcar. Es ist auch ein Geschwindigkeitsrennen, jedoch ist Rempeln erlaubt(s. Stockcar). Auch hier gilt das Punkte-System. Gefahren wird Hard-Speedway in Korskro/DK.

Banger-Racing

Banger-Racing hat nichts zu tun mit "bangen". Es ist einfach ein englischer Begriff für ein altes Auto ("alte Karre"). Gefahren werden diese Rennen auf einem asphaltiertem Oval von ca. 400m Länge, das durch Leitplanken und Betonmauern begrenzt ist. Gebräuchlichstes Fahrzeug ist hier der Ford Granada; aber auch andere Ford-Modelle wie Taunus und Capri, sowie Jaguars, Volvos und amerikanische Fahrzeuge werden gefahren.

Sinn dieser Art von Motorsport ist es, wie bei jedem anderen Autorennen, die Renndistanz (12-25 Runden) als erster hinter sich zu bringen. Der Unterschied zu anderen Motorsportarten ist der, dass man jedes Fahrzeug, was einem im Weg ist, aus der Bahn schieben darf. Die Fahrzeuge für diese Rennen werden liebevoll präpariert (Lackierung und Fahrwerk). Für jede Veranstaltung wird ein neues Auto gebaut.

Es gibt an den Renntagen auch Sonderpokale für z. B. "Best painted Car" und "Best Wrecker". An diesen Veranstaltungen nehmen Fahrer aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Großbritannien teil. In Großbritannien ist Banger-Racing Nationalsport!
 
Bildershow
  • 20161002_130627.jpg
  • dji_0005 2.jpg
  • dji_0020 2.jpg
  • dsc00146.jpg
  • dsc00242.jpg
  • dsc00693.jpg
  • dsc00927.jpg
  • dsc00972.jpg
  • dsc01338.jpg
  • dsc09557.jpg
  • dsci0788.jpg
  • gw2012.jpg
  • img_3127.jpg
  • img_3426.jpg
Nächste Aktivität
Besucher Statistik
Heute41
Gestern62
Woche285
Monat1539
Gesamt347701